WortShop Blog

Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt. Ob ein Café mit Freunden, eine Reise durch Indien oder eine Fahrt mit der Straßenbahn – In meinem Blog schreibe ich über Geschichten und Gesichter des Lebens, über Erfahrungen und Erlebnisse, über Menschen und Meinungen.

Viel Vergnügen beim Lesen und Nachdenken. Ich freue mich über Deine Kommentare und Dein Feedback.

Die 5 Phasen der Dating Apps.

Phase I: Neugier

Die Zeit ist reif für neue Bekanntschaften, Dates oder vielleicht sogar eine neue Beziehung? Wir sind neugierig und wollen wissen, was der Singlemarkt zu bieten hat. Logischer Schritt: Wir begeben uns auf die Suche nach attraktiven Fotos und unseren außergewöhnlichen Eigenschaften und melden uns bei diversen Dating Apps an.

Phase II: Enthusiasmus

Wir sind begeistert und enthusiastisch. Viele neue Singlegesichter mit interessanten Profilen. Wir suchen und finden, fragen und antworten, bestätigen und lehnen ab. Unser Enthusiasmus schützt uns vor blöden Sprüchen, nackten Körpern und ausbleibenden Antworten.

 Phase III: Reife

Unser Dating-App-Verhalten wird erwachsen und reift schön langsam. Mit einigen Auserwählten schreiben wir noch und ja es ist nett. Man will sich mal treffen und besser kennenlernen. Wir schauen noch, aber nicht mehr so oft. Wir schreiben noch, aber nicht mehr so häufig. Wir genießen noch, aber nicht mehr so intensiv.

 Phase IV: Sättigung

Hi :)! Wie geht’s? Lust auf Sex? Was suchst du hier? Hast du noch mehr Bilder? Die Phase der Sättigung tritt ein. Immer dieselben Fragen, immer die falschen Singles, immer end- und sinnlose Chats. Die Dating Apps fangen an zu nerven und erste Gedanken die virtuelle Singlecommunity zu verlassen kündigen sich an. 

Phase V: Enttäuschung

Hinter uns liegen nette Fotos, nette Unterhaltungen, nette Dates und trotzdem: Wir sind enttäuscht. Wir haben zu oft nach links und rechts gewischt, zu oft gefragt und keine Antwort erhalten, zu oft geöffnet und geschlossen, zu oft gesucht und nichts gefunden. Denn wir wissen doch alle was wir hier eigentlich suchen. Wir melden uns also wieder ab, doch es ist nur eine Frage der Zeit bis wir wiederkommen.

Was willst du? Was wollen wir?

Wir wollen ein T-Shirt um 3 EURO kaufen, es soll aber fair Trade sein. Wir wollen einen Liter Milch um 50 Cent, natürlich ein Bioprodukt. Wir wollen internationale Geschäfts- und Restaurantketten in unserer Stadt, aber keine unterschiedlichen Kulturen in unserer Gesellschaft. Wir wollen Liebe, aber nur, wenn sie kompromisslos ist. Wir wollen ungesund leben, aber natürlich nicht krank sein. Wir wollen Ruhe, sind aber rund um die Uhr erreichbar. Wir wollen Abstand, sind aber immer online. Wir wollen angenommen werden, uns aber nicht öffnen. Widersprüche über Widersprüche. Was willst du? Was wollen wir?

10 Gründe warum wir das Leben in der Stadt lieben!

  1. Mit Musik in den Ohren, Café in der Hand und Sonnenbrille im Gesicht bahnen wir uns unseren Weg durch lebendige Straßen, laute U-Bahnen und leuchtende Shops. Das Leben in der Stadt ist bunt, offen und dynamisch.
  2. Die letzte Nacht war turbulent, der letzte Streit laut, das letzte Date ein Flop? Wir brauchen uns keinen Kopf zu machen, die Anonymität der Stadt schützt uns vor unangenehmen Begegnungen.
  3. Es ist Sonntag. Die Woche war voller Tasks, Termine und Treffen. Du hattest keine Zeit zum Einkaufen. Ganz egal in der Stadt bekommst du auch am Sonntag das Notwendigste.
  4. Ein grauer, regnerischer Abend im Herbst. Kino, Vernissage oder Therme, die Stadt bietet alles.
  5. 5:00 Uhr morgens, die Nacht war lange und laut. Du hast Hunger. Kebab, Nuddeln oder Hotdog finden sich an jeder Ecke zu jeder Uhrzeit.
  6. Wir schlendern durch die Innenstadt. Um uns herum Sprachen, Kulturen und Menschen aus der ganzen Welt fasziniert von der historischen Architektur und dem Flair der Stadt. Diese Stimmung verleiht uns das Gefühl von Urlaub.
  7. Montagabend, du bist in Fahrt und willst mit dem Feiern nicht bis zum Wochenende warten. Musst du auch nicht, in der Stadt kannst du jede Nacht so lange und so intensiv du willst ausgehen.
  8. Chinesisch, mexikanisch oder italienisch? Fast Food, traditionelles Wirtshaus oder Sternerestaurant? Wir haben die Qual der Wahl, welche Küche wir heute wählen.
  9. Aus einem Feierabendbier werden fünf und du willst so schnell wie möglich nach Hause um den Arbeitstag morgen noch zu retten. Am Gehsteig bemerkbar machen, ins nächste Taxi springen und ab nach Hause.
  10. Lange genug Single. Zeit für Dates. Lust auf Beziehung. Die Chancen in der Stadt stehen gut, hier hat der Singlemarkt einiges zu bieten.